Garrett Leight California Optical wurde 2009 gegründet, vom Sohn des Oliver-Peoples-Erfinders Larry Leight. Das Brillen-Gen hat er erfolgreich weitervererbt. Garrett Leight fertigt zeitgenössische Klassiker im amerikanischen Retro-Stil. Entworfen in Venice, Kalifornien, können seine Brillen ihre Herkunft nicht verleugnen: ihr Look transportiert den lässigen Charme des Californian Lifestyle.

GLCO-Fassungen werden umweltfreundlich hergestellt – in Fair-Trade-Produktion. Und auch der Qualitätsanspruch der Marke ist hoch: Jede Brille wird einzeln von Hand kontrolliert und erhält anschließend ein manuelles Finish. Wenn sie ihren Besitzer in Empfang nimmt, verkörpert sie Sinn für Formgebung und Liebe zum Detail. Davon zeugt sogar ihre Verpackung – mit kleiner Geschichte zu GLCO.

Hauke und Marc Oliver kennen Garrett gut, von internationalen Messen. Sie waren einer seiner ersten deutschen Kunden – und das verbindet. Im Sommer 2016 gab es sogar ein exklusives Joint Venture: eine Sonderedition, weltweit nur an fünf sonnigen Standorten erhältlich. Dazu zählen Bremen (STILPLUS OPTIC) , Berlin (SPECS BERLIN), Darmstadt (Klar), Heidelberg (Steingasse 14) und München (Leidmann). Kalifornien ist eben nicht überall.